Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10593/1917
Title: Miłość i seksualność w ludzkim samorozumieniu
Authors: Fellmann, Ferdinand
Keywords: Miłość
Love
Płeć/seks
Sex
Seksualność
Sexuality
Samorozumienie
Self-understanding
Kodowanie
Coding
Moralization
Issue Date: 2010
Publisher: Wydawnictwo Naukowe UAM, Poznań
Citation: Fenomenologia, 8/2010, s. 31-39
Abstract: Liebe und Sexualität In menschlichem Selbstverständnis Zusammenfassung Liebe ist eine wesentliche Komponente im menschlichen Selbstverständnis. Sie fungiert als Medium emotionaler Kommunikation zwischen Mann und Frau. Liebe schafft Vertrauen in den Anderen, das sich auf das gesamte In-der-Welt-Sein überträgt. Ohne Liebe bliebe der Mensch ein Fremdling in dieser Welt. Dass das Weltvertrauen vielen Menschen heute abhanden gekommen ist, hängt nicht zuletzt mit den Schwierigkeiten der Liebe zusammen. Im Beitrag wird gezeigt, wie Menschen in verschiedenen Epochen der westlichen Zivilisation die Sexualität kodiert haben und wie sich damit das Verhältnis zur Liebe gewandelt hat. Sein Hauptinteresse gilt allerdings der Gegenwart, in der infolge der sexuellen Revolution Sexualität und Liebe getrennte Wege gehen. Die gegenwärtigen Probleme führt der Verfasser darauf zurück, dass trotz oder wegen der Enttabuisierung die Sexualität ihre Funktion als Quelle der Liebe verloren hat.
URI: http://hdl.handle.net/10593/1917
ISBN: 978-83-232-2209-5
ISSN: 1731-7541
Appears in Collections:Fenomenologia, nr 8/2010

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
feno_Fellmann_2.pdf172.56 kBAdobe PDFView/Open
Show full item record



Items in AMUR are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.