Transformationen und Anpassungen im polnischen Hochschulwesen

Loading...
Thumbnail Image

Date

2003

Advisor

Editor

Journal Title

Journal ISSN

Volume Title

Publisher

Title alternative

Abstract

Das letzte Jahrzehnt war für die Hoch- Poznan schulen in Polen eine Zeit voller Dynamik. Der akademischen Welt boten sich neue Möglichkeiten und neue Herausforderungen. Plötzlich, nach Jahrzehnten relativer Stabilität, jedoch ohne akademische und politische Freiheit, wurde den polnischen Hochschullehrern weitreichende Autonomie gewährt - allerdings verbunden mit relativ unsicheren persönlichen Aussichten. Seit über zehn Jahren befindet sich das polnische Hochschulsystem nun in einem andauernden Spannungszustand, als Folge der Umge-staltung des gesellschaftlichen Umfeldes sowie neuer Gesetzentwürfe, die auf eine Veränderung der gesamten Karrierestruktur für Hochschullehrer abzielen (Rekrutierung, Promotionswesen, Besoldung, Arbeitsbedingungen und Berufungsvoraussetzungen). Andererseits eröffnet sich für Hochschullehrer in den 90er Jahren auch die Chance, an der Schaffung neuer Stellen, am Entstehen neuer privater Einrichtungen und deren bisher unbekannter Marktorientierung zu partizipieren.

Description

Sponsor

Keywords

Polen, Hochschulen, Karrierestruktur für Hochschullehrer, polnische Hochschulsystem, Ost Europa, Privatisierung, Globalisierung., sozialen und ökonomischen Transformationen, Hochschulwesen, akademische Freiheit, institutionelle Autonomie, Reform des polnischen Hochschulwesens

Citation

Die Hochschule 1(2003), pp. 187-199.

ISBN

DOI

Title Alternative

Rights Creative Commons

Creative Commons License

Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu
Biblioteka Uniwersytetu im. Adama Mickiewicza w Poznaniu
Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego