Please use this identifier to cite or link to this item: https://hdl.handle.net/10593/1927
Title: Uwagi o fenomenologicznej filozofii historii (na marginesie myśli Husserla, Sartre’a, Merleau-Ponty’ego i, całkiem pobocznie, Heideggera)
Authors: Kowalska, Małgorzata
Keywords: Historia
History
Dziejowość
Historicty
Czasowość
Temporality
Podmiot
Subject
bycie-w-świecie
being-in-theworld
Mojość
Mine
Obcość
Allien
Issue Date: 2010
Publisher: Wydawnictwo Naukowe UAM, Poznań
Citation: Fenomenologia, 8/2010, s. 109-125
Abstract: Beiträge zur phänomenologischen Geschichtsphilosophie. Im Text wird die Frage gestellt, ob eine phänomenologische Geschichtsphilosophie existiert, die in eine tiefere übergeht: ob sie überhaupt möglich ist. Die Autorin versucht, die Bedingungen der Beantwortung dieser Frage zu beleuchten, indem sie die Ansätze von Husserl, Sartre, Merlau-Ponty und Heidegger unter die Lupe nimmt. Dabei werden von ihr als die Auszeichnung der phänomenologischen Perspektive zwei Merkmale angenommen: dass man (1) übers Sein, auch das der Geschichte, nur als von einem Subjekt erlebten, von ihm erfahrenen sprechen darf, und dass (2) dieses Subjekt sich auf dieses ihm gegebenes Sein nicht reduzieren lässt. Phänomenologische Geschichtsphilosophie müsste also eine solche sein, die die Geschichte als etwas durch konkrete Subjekte Erlebtes und intentional Gebildetes aufzufassen versuchte. Dadurch entsteht aber eine schwer überwindbare Spaltung zwischen „meiner Geschichte“ (d.h. dem, was mit mir geschieht) und der „Geschichte für mich“ (d.h. so wie ich sie verstehen kann). Dies scheint die Grundaporie der phänomenologischen Geschichtsphilosophie zu sein. Der Aufsatz zeigt, wie die obengenannten Meister der Phänomenologie sich dieser Schwierigkeit zu stellen versuchten.
URI: http://hdl.handle.net/10593/1927
Appears in Collections:Fenomenologia, nr 8/2010

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
feno_Kowalska_7.pdf183.95 kBAdobe PDFView/Open
Show full item record



Items in AMUR are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.