Please use this identifier to cite or link to this item: https://hdl.handle.net/10593/1929
Title: Fenomenologiczna myśl antropologiczna Edyty Stein
Other Titles: Edith Steins phänomenologische Anthropologie
Authors: Kotłowska, Anna
Keywords: antropologia
anthropology
dusza
soul
duch
spirit
ciało
body
podmiot
subject
motywacja
motivation
emotion
Issue Date: 2010
Publisher: Wydawnictwo Naukowe UAM, Poznań
Citation: Fenomenologia, 8/2010, s. 63-79
Abstract: Edith Steins phänomenologische Anthropologie. Phänomenologische Anthropologie E. Steins zeichnet sich durch die Einfachheit der Ideen aus, die dennoch auf die konstitutivsten Elemente des menschlichen Seins hinweisen. Ihre leider unabgeschlossenen Analysen enthüllen Phänomene, die sich in der empirisch fassbaren, erfahrbaren Existenz der Menschen präsentieren. Dadurch leistet die treueste Schüler Husserls einen wichtigen Beitrag zur Deutung des menschlichen Wesens. Die von ihr hervorgehobenen Aspekte – wie die Seele, in ihrem Wesen und in ihrem Bezug zum Geist, wie die Beziehung des Geistes zur Kultur, wie die Erforschung der breiten Skala der Seelenzustände und Erlebnisse des Bewusstseins – führen ihre Analyse zu einem paradoxem Begriff des Menschen – eines Seienden, das uns zugleich am nächsten und am fernsten bleibt.
URI: http://hdl.handle.net/10593/1929
ISBN: 978-83-232-2209-5
ISSN: 1731-7541
Appears in Collections:Fenomenologia, nr 8/2010

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
feno_Kotłowska_4.pdf186.1 kBAdobe PDFView/Open
Show full item record



Items in AMUR are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.